Verkehrsministerium: Zentrum für neue Mobilität in München geplant

Per Drohne zum Bahnhof: Andreas Scheuer bei der Premiere des CityAirbus mit Digitalsstaatssekretärin Dorothee Bär (CSU). Bild: BMVI
Per Drohne zum Bahnhof: Andreas Scheuer bei der Premiere des CityAirbus mit Digitalsstaatssekretärin Dorothee Bär (CSU). Bild: BMVI
Johannes Reichel

In der Schlussphase des bayerischen Kommunalwahlkampfs und kurz nach der Entscheidung des VDA, die IAA nach München zu vergeben, hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Pläne für ein „Deutsches Zentrum Mobilität der Zukunft“ vorgestellt, das er in München ansiedeln will. Wie der Minister exklusiv im „Münchner Merkur“ verriet, soll es dabei um ein 500-Millionen-Euro-Investment gehen, das nach Scheuers Vorstellung gespeist wird aus dem Bundeshaushalt im Rahmen der Klimaprogramme. Dabei sollen diverse Projekte in Forschungszentrum, Praxiscampus und Werkstätten zusammengefasst werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verkehrsministerium: Zentrum für neue Mobilität in München geplant
Seite 12 | Rubrik news