Opel Movano: Jetzt auf Ducato-Basis und elektrisch

 Bild: Opel
Bild: Opel
Johannes Reichel

Der Opel Movano zieht um auf den italienischen Stellantis-Van und soll ab Herbst 2021 auch elektrisch kommen. Die Technik stammt vom britischen Elektroumrüster Bedeo. Die Akkus mit 37 und 70 kWh Kapazität sollen bis zu 117 und 224 Kilometer Reichweite bieten. Die 90-kW-E-Maschine stemmt 260 Nm Drehmoment. Geladen wird in Serie in AC mit 7 kW einphasig sowie 22 kW dreiphasig und im CCS-Modus mit bis zu 50 kW. Mit 7 kW ist der Van in sechs respektive zwölf Stunden geladen, mit 22 kW sind fünf respektive neun Stunden angesetzt. Bei 50 kW DC schafft man binnen einer Stunde 80 Prozent Kapazität.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Opel Movano: Jetzt auf Ducato-Basis und elektrisch
Seite 10 | Rubrik news