Werbung
Werbung

Klimaschutzziele im Verkehr: BUND verklagt Bund

 Bild: Pixabay
Bild: Pixabay
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Bundesregierung vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin Brandenburg verklagt, weil die im Bundes-Klimaschutzgesetz (KSG) festgeschriebenen Treibhausgas-Sektorziele für Verkehr und Gebäude nicht eingehalten werden. So seien im Verkehrssektor die für 2021 erlaubten Emissionsmengen um 3,1 Millionen Tonnen Treibhausgas überschritten worden. Für 2022 sei eine erneute Überschreitung zu erwarten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klimaschutzziele im Verkehr: BUND verklagt Bund
Seite 6 bis 0 | Rubrik news
Werbung
Werbung