Hilfspaket: Macron will Frankreich zu E-Auto-Leitmarkt machen

 Bild: Jean-Brice Lemal Planimonteur
Bild: Jean-Brice Lemal Planimonteur
Johannes Reichel

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat ein Hilfspaket von acht Milliarden Euro für die einheimische Autoindustrie angekündigt und will Frankreich zum Leitmarkt und Standort für E-Mobilität in Europa machen. Dazu soll die staatliche E-Auto-Prämie bei Autos bis 45.000 Euro von 6.000 auf bis zu 7.000 Euro steigen. Dafür sinkt der Bonus für Fahrzeuge bis 60.000 Euro auf 3.000 Euro und entfällt über dieser Summe komplett. Erstmals sollen auch Hybride mit bis zu 2.000 Euro gefördert werden. Dazu sollen Abwrackprämien für Privatleute sowie Beihilfen für Firmenflotten kommen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hilfspaket: Macron will Frankreich zu E-Auto-Leitmarkt machen
Seite 6 | Rubrik news