Werbung
Werbung
Werbung

Größter E-Bus der Welt: Der BYD K12A soll 250 Fahrgäste fassen

 Bild: BYD
Bild: BYD
Werbung
Werbung
Gregor Soller

BYD hat nach eigenen Angaben den längsten Elektrobus der Welt vorgestellt: den 27 Meter langen K12A, der 250 Fahrgäste fassen und bis zu 300 Kilometer Reichweite bieten soll. Entwickelt wurde der Gelenkzug vor allem für Südamerikas BRT-System (Bus Rapid Transit), wo solche Formate die Hauptrouten bedienen. Starten soll der K12A in Bogotá, Kolumbiens Hauptstadt. Dort nutzen mittlerweile über 2,8 Millionen Menschen das BRT-System, das elektrifiziert werden soll. BYD ist nach CATL einer der größten Akkuproduzenten Chinas. Bis heute will BYD weltweit mehr als 50.000 reine E-Busse geliefert haben und dürfte damit Weltmarktführer sein.

gs

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Größter E-Bus der Welt: Der BYD K12A soll 250 Fahrgäste fassen
Seite 9 | Rubrik news
Werbung