Werbung
Werbung
Werbung

Gar NICHT visionär: Alphatier?

 Bild: BMW
Bild: BMW
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Als „Alphatier mit breiten Schultern“ bezeichnet BMW den neuen X6, den es optional jetzt auch mit beleuchteter(!) Monsterniere gibt – womit die Münchner den Gipfel der Dekadenz wieder mal neu definieren. Auch der neue X6 ist natürlich wieder in allen Dimensionen gewachsen (bis auf die Höhe), ist smarter, stärker, teurer, aber kaum leichter oder dramatisch sparsamer als der Vorgänger. Immerhin startet der Basisdiesel 30d bei 6,1 l/100 km, was in der Realität eher sieben Liter plus x werden dürften, sofern man das Gaspedal brav streichelt – was aber den „Alphatier“-Anspruch mit breiten Schultern und Leuchtniere völlig konterkariert. gs

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gar NICHT visionär: Alphatier?
Seite 8 | Rubrik news
Werbung
Werbung