Werbung
Werbung
Werbung

EU-Projekt „Anywhere“: Frühwarnsystem soll Extrem- ereignisse vorhersagen

Werbung
Werbung
Gregor Soller

Immer häufiger treten extreme Klimaereignisse auch in Europa auf. Das EU-Projekt „Anywhere“ arbeitet an einem EU-weiten Frühwarnsystem, um Rettungsmaßnahmen so früh und effektiv wie möglich einzuleiten und extreme Wetterlagen präziser vorherzusagen. Eine EU-weite Verflechtung von Daten, Forschung und Wissen soll verheerende Schäden für Natur und Bevölkerung verringern oder möglichst ganz verhindern. Darum soll eine europaweite „Multi-Hazard“-Plattform entstehen. Auf ihr werden grenzüberschreitend Infos gesammelt, die Hinweise auf eine mögliche Gefahrenlage geben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel EU-Projekt „Anywhere“: Frühwarnsystem soll Extrem- ereignisse vorhersagen
Seite 8 | Rubrik news
Werbung
Werbung