Werbung
Werbung
Werbung

Deloitte-Studie Robotaxis: Mehr Verkehr, weniger Tempo

 Bild: Janis Rozenfelds/Unsplash
Bild: Janis Rozenfelds/Unsplash
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Laut einer Deloitte-Studie „Urbane Mobilität und autonomes Fahren im Jahr 2035“ könnten autonom fahrende Taxis und Shuttle-Fahrzeuge bis 2035 zu einem massiven Anstieg des innerstädtischen Autoverkehrs führen. Die Autoren der Studie nehmen an, dass im Jahr 2035 Autos zuverlässig vollautonom fahren können und sich autonome Fahrzeuge im Markt etabliert haben. Neben autonomen Pkw im Privatbesitz käme das Geschäftsfeld für Dienstleister, die Fahrten gegen Gebühr abrechnen. Dabei könnten sich laut der Autoren zwei Fahrzeugtypen durchsetzen: autonome Taxis für ein bis zwei und autonome Shuttles (Sammeltaxis) für maximal vier Passagiere.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Deloitte-Studie Robotaxis: Mehr Verkehr, weniger Tempo
Seite 10 | Rubrik news
Werbung