Werbung
Werbung

Buch-Rezension: Katja Diehl - Raus aus der Auto-Kratie

 Bild: S. Fischer Verlag
Bild: S. Fischer Verlag
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Während die Mobilitätsexpertin und Bestseller-Autorin Katja Diehl in ihrem ersten Buch „Autokorrektur“ Menschen mit ihren individuellen Bedürfnissen in Sachen Mobilität in den Fokus genommen hat, geht es ihr nun im programmatisch „Raus aus der AutoKratie. Rein in die Mobilität von morgen“ betitelten Werk (S. Fischer Verlag) um die Hürden der Verkehrswende auf gesellschaftlicher und systemischer Ebene. Ihr Antrieb dabei: Ungerechtigkeit des aktuellen Verkehrssystems, wie sie im Prolog beschreibt. Autofahren sei quasi die „Werkseinstellung“ von Mobilität in Deutschland und tief im Bewusstsein der Bevölkerung verankert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Buch-Rezension: Katja Diehl - Raus aus der Auto-Kratie
Seite 12 | Rubrik news
Werbung
Werbung