BEM setzt Starke-Stimmen-Kampagne fort

 Bild: HUSS-VERLAG
Bild: HUSS-VERLAG
Redaktion (allg.)

Ob unter der neuen Bundesregierung aus Rot-Gelb-Grün alle Wünsche in Erfüllung gehen, bleibt abzuwarten. Der Bundesverband eMobilität BEM sieht gleichwohl gute Chancen für den Strukturausbau und dann auch für den Durchbruch der Elektromobilität als maßgebliche Mobilitätsalternative im Individualverkehr zur Senkung der CO2-Emissionen. Mindestens genauso wichtig wie die Umweltwirkung ist für den alternativen Wirtschaftsverband die Modernisierung von Technologien und die Entwicklung neuer Denkansätze. Deshalb setzt der Verband seine Video-Reihe „Starke Stimmen für die Neue Mobilität“ fort.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BEM setzt Starke-Stimmen-Kampagne fort
Seite 8 | Rubrik news