Werbung
Werbung

Zukunft von Nissan: Alles ist möglich!

Nissan befindet sich im Umbruch. Der Deutschland-Geschäftsführer Vincent Ricoux gab uns Einblicke in das künftige Programm, die V2X-Technik und den Feststoffakku.Von Gregor Soller
Hyper Hyper zur Japan Mobility Show: Hier hat Nissan ganz groß aufgefahren. Von links:Hyper Punk (hellblau), Hyper Adventure (schwarz), Hyper Force (gelb), Hyper Tourer (bronzefarben) und Nissan Hyper Urban (blaugrün) Bild: Nissan
Hyper Hyper zur Japan Mobility Show: Hier hat Nissan ganz groß aufgefahren. Von links:Hyper Punk (hellblau), Hyper Adventure (schwarz), Hyper Force (gelb), Hyper Tourer (bronzefarben) und Nissan Hyper Urban (blaugrün) Bild: Nissan
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Sushi in Bayern – findet man im Hotel Bachmair in Weissach am Tegernsee, um den zeitweise eine ganze Armada (übrigens auch der Name eines ein Nissan-Modells in den USA) Nissan Ariya kreiste. Die Japaner krönten ihr Programm jetzt mit dem 290 kW starken Topmodell Evolve+. Nach einer Probefahrt hatten wir im Erker an einem runden, typisch bayerischen Holztisch die Möglichkeit, mit Nissans Deutschland-Geschäftsführer Vincent Ricoux mehr als einen Blick auf die Zukunft der Marke zu werfen.

Das Nissan-Programm wirkt aktuell etwas „ausgedünnt“. Wird sich das wieder ändern?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zukunft von Nissan: Alles ist möglich!
Seite 34 bis 37 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung