Vergleichstest Elektro-Mittelklasse: Sechs Richtige?

Der neue VW ID.5 trifft in seinem ersten Test auf ein etabliertes Feld von Wettbewerbern. Kann er im Segment der Midsize-Stromer neue Maßstäbe setzen? Von Gregor Soller

 Bild: Robin Lang
Bild: Robin Lang
Gregor Soller

Software Bugs, Lieferprobleme, Verzögerungen und zu guter Letzt Wechsel an der Konzernspitze: Der Start des ID.5 gestaltete sich holpriger, als man es vom VW Konzern kennt. Doch mit dem neuen Modell kamen nochmal neue Updates und Detailverbesserungen. Optisch ist der ID.5 gelungen: Reduzierte zeitgeistige Linien sorgen für Eigenständigkeit, die sich innen mit der kompakten Anzeigeeinheit samt Fahrprogrammprügel und Screen mit Slidern fortsetzt. Das Ganze bleibt leider der Bedienhorror im Vergleichsfeld.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vergleichstest Elektro-Mittelklasse: Sechs Richtige?
Seite 26 bis 33 | Rubrik mobilität