Werbung
Werbung

Vergleichstest BMW i5 eDrive40 vs. M60 xDrive: Derricks Relativitätstheorie

„Harry, den Wagen, schnell!“ Mittlerweile müsste Inspektor Derrick nur noch auf dem Smartphone wischen und sein Dienstwagen wäre zur Stelle. 
Fragt sich nur: schnell oder schneller? Von Gregor Soller
 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

In der Regel hatte es Oberinspektor Derrick nie eilig: Er glitt im Fünfer und später Siebener (dieser hätte ihm im realen Leben nie zugestanden) meist durch Münchner Villenvororte, am Steuer meist Kollege Harry Klein, der relativ selten auch mal schnell sein musste. Mittlerweile kann der neue i5 allein einparken (auch per Smartphone) und so könnte ihn Derrick auch wieder vorfahren lassen, ohne dass Harry je in Stress geraten würde. Denn eigentlich IST der i5 wie Harry, ein „Harri5“ sozusagen: Er spricht mit einem, gibt sich äußerst verständig und fährt auf deutschen Autobahnen weitgehend autonom.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vergleichstest BMW i5 eDrive40 vs. M60 xDrive: Derricks Relativitätstheorie
Seite 20 bis 23 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung