Vergleichstest Aiways U5 vs. BMW iX3: Aufstieg ohne Allrad

Aiways U5 und BMW iX3 teilen sich ihren Produktionsstandort China und das Streben Richtung elektrische SUV-Oberklasse.Von Gregor Soller

 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Gregor Soller

Sie streben nach oben – die neuen elektrischen Mittelklasse-SUV von Aiways und BMW. In unterschiedlicher Ausprägung, ohne Allrad. Starten wir alphabetisch im Aiways: Der U5 „erwacht“ per Sitzbelegungserkennung plus Druck aufs Bremspedal. Drehschalter auf D und es geht leise los. In „Sport“ dank bis zu 150 kW und 315 Nm Drehmoment flott, in „Normal“ ordentlich und in „Eco“ eher verhalten. „Eco“ verwässert den Druckpunkt des Fahrpedals gallertartig: Es passiert für einen (zu) langen Bruchteil einer Sekunde nichts, bevor der U5 nach stärkerem Treten plötzlich mit quietschenden Reifen losstürmt. Wer zügig einscheren will, tut das besser in „Sport“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vergleichstest Aiways U5 vs. BMW iX3: Aufstieg ohne Allrad
Seite 28 bis 31 | Rubrik mobilität