Test Opel Combo-e Life: Stadt – Land – Schluss

Schön wär’s: ein erschwinglicher Allzweck-Elektro-Van. Leider macht dem flotten und praktischen Blitz der ineffiziente Stellantis-Antrieb einen Strich durch die Rechnung.

 Bild: J. Reichel
Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)

Gestern Diesel, heute Strom: Das Tempo des Stellantis-Konzerns bei der Elektrifizierung des Portfolios ist atemberaubend. Gerade erst lief der Diesel im Test, da rollt bereits die Elektrovariante des Combo an. Nach dem Zafira/Vivaro gibt es also auch den „kleinen“ Kasten-Kombi als BEV. Fürs Gewerbe folgt noch der Movano-e bis Jahresende. An Tempo mangelt es der Tavares-Truppe nicht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Test Opel Combo-e Life: Stadt – Land – Schluss
Seite 38 | Rubrik mobilität