Werbung
Werbung

Test Mini Cooper SE Cabrio: Minis letzte offene Rechnung

Das Beste zum Schluss: Endlich verband Mini den Elektro- mit dem Cabrio-Baukasten – leider nur 999-mal! Wir drehten eine Abschlussrunde.
 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Warum so spät, so selten und so teuer? Mini hatte längst alle Puzzlestücke für ein elektrisches Cooper-Cabrio beisammen, aber – markenuntypisch – Angst vor der eigenen Courage? Erst ganz zum Schluss kam das Cooper SE Cabrio: als limitiertes, pickepackevoll-ausgestattetes Sondermodell für unverfrorene 59.900 Euro brutto! Was manchen dann doch zu „heiß“ war, sodass die limitierte Sonderserie noch dezent auf Social Media beworben werden musste.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Test Mini Cooper SE Cabrio: Minis letzte offene Rechnung
Seite 50 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung