Werbung
Werbung

Test DS 7 E-Tense: Sprich mit mir!

DS führt als erste Automarke weltweit ChatGPT ein. Wir haben während des Tests ausführlich mit „Iris“ im DS 7 E-Tense 4x4 300 gesprochen.
 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

War ja klar: Irgendwer würde ChatGPT ins Auto holen – DS traute sich als Erster! Wir durften dem Start einer längeren Tour von München nach Meran beiwohnen und den DS 7 anschließend auf Herz und Nieren testen. Kurz zu den Fakten: Er bleibt ein „spitzes Auto“, das auf 4,59 Metern nach wie vor tolle Raumausnutzung und Ausstattung bietet. Innen duftet unser üppig ausstaffierter Testwagen oberklassig, sogar die Neigung der Rücksitzlehnen lässt sich elektrisch justieren. Dazu passt die kräftige, flüsterleise E-Maschine, die genug Punch für souveränen Fluss bietet, in unserem Fall – trotz des auf 14,4 kWh vergrößerten Akkus – nur 53 Kilometer weit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Test DS 7 E-Tense: Sprich mit mir!
Seite 51 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung