Werbung
Werbung
Werbung

Runde Revolutionen

Auch die Reifenbranche spürt die Veränderungen – und reagiert mit teils revolutionären Ansätzen. Von Gregor Soller

Hankook zieht seine Reifenstudien immer auf passende Fahrzeuge auf. Bild: Hankook
Hankook zieht seine Reifenstudien immer auf passende Fahrzeuge auf. Bild: Hankook
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Zwar stellen längst nicht mehr alle Reifenhersteller auf der IAA aus – trotzdem werden im Umfeld der Messe wieder viele Neuheiten und Studien präsentiert, welche die neue Mobilität begleiten.

Wir haben bei den Herstellern nachgefragt, wie der Reifen von morgen aussieht. Die Antwort: Er bleibt „schwarz und rund“, doch er braucht vielleicht nicht mehr unbedingt Luft. Außerdem muss er den Spritverbrauch stärker drücken denn je und sollte so „grün“ wie möglich zu produzieren sein. Und dafür proben manche Hersteller die totale Revolution.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Runde Revolutionen
Seite 44 bis 46 | Rubrik mobilität
Werbung