Werbung
Werbung

Fahrbericht Tesla Model X und Plaid Model S: Einzig, aber nicht artig!

Mit 2,6 Sekunden auf 100 km/h ist der 1.020 PS starke Teilflügeltürer das 
aktuell am schnellsten beschleunigende SUV der Welt – und in mancher Hinsicht auch das durchgeknallteste! Von Gregor Soller

 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Bei Tesla liegen Genialität und Wahnsinn immer eng beieinander. So auch beim über 750 kW starken Model X Plaid mit Yoke-Lenkrad im neuen Interieur. Erster Eindruck: einzig, aber nicht artig! Die Flügeltüren im Fond und der Steuerklotz sowie neue Bedienfeatures bleiben alltagsunnütze verrückte Ideen von Elon Musk. Wenigstens hat der im Stammwerk Fremont produzierte Teilflügeltürer in der Detailqualität dezent zugelegt: Den Plaid gibt es nur als Sechssitzer, wobei es in Reihe drei eng bleibt, während in Reihe zwei weiter viel Platz zwischen den elektrisch einstellbaren Einzelsitzen zur Verfügung steht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fahrbericht Tesla Model X und Plaid Model S: Einzig, aber nicht artig!
Seite 38 bis 0 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung