Fahrbericht Škoda Enyaq Coupé RS iV: Grüne Mamba statt Königspython

Das Enyaq Coupé RS iV ist Škodas Elektrotopmodell und macht in auffälligem Mambagrün so gar nicht auf dezent. Wir wollten wissen, wie sich die rund 60.000 Euro (das sind gut 50.000 Euro netto) teure „Schlange“ im Alltag schlägt.

 Bild: Skoda Auto
Bild: Skoda Auto
Gregor Soller

Mit dem Coupé bringt Škoda auch beim Standard-Enyaq ein umfassendes Update, das vor allem die Akkukonditionierung, die Assistenzsysteme und das Infotainment umfasst. Dahinter steckt wie bei VW ID.5 und ID.4, wo man ähnlich verfuhr, „ME3“, der modulare Elektrobaukasten der dritten Generation. Und wie VW positioniert Škoda das besser ausstaffierte Enyaq Coupé über dem Steilheckmodell.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fahrbericht Škoda Enyaq Coupé RS iV: Grüne Mamba statt Königspython
Seite 33 | Rubrik mobilität