Fahrbericht Kia Niro EV: Effizientes Familien-Wohlfühl-SUV

Im hart umkämpften Kompakt-SUV-Markt will der neue Stromer der Niro-Baureihe alles besser können als sein schon sehr effizienter Vorgänger. Wir waren mit dem Niro EV ausgiebig an Italiens Küsten rund um Rapallo und Portofino unterwegs.

 Bild: RedLive Foto and Video
Bild: RedLive Foto and Video
Thomas Kanzler

Das Design des neuen Niro EV fällt auf. Das Kia-Tigergesicht erstreckt sich erstmals über die gesamte Breite. So bilden auch Motorhaube und Dachkontur Elemente des Kia-Gesichts. Das charakteristische LED-Tagfahrlicht in Form einer „Herzschlagkurve“ findet sein Pendant in den Reflektoren am Heck. Das Kompakt-SUV basiert auf der dritten Generation der „K“-Plattform. Diese Basis kann – im Gegensatz zur reinen E-Plattform E-GMP – sowohl Stromer als auch Hybrid.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fahrbericht Kia Niro EV: Effizientes Familien-Wohlfühl-SUV
Seite 40 | Rubrik mobilität