Werbung
Werbung

„Es ist die Zeit der Mutigen“

Im Interview äußerte sich der CEO der Renault Group zum Umbau der Marken, der Wiedereinführung von R4 und R5 sowie neuen Servicebausteinen und Submarken wie Mobilize und warum er den Messen in Europa treu bleibt. Von Gregor Soller

 Bild: Renault
Bild: Renault
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Luca de Meo gehört zu den bekennenden Fans der klassischen Motorshow: Gerade in der Mobilität sei das physische Erlebnis durch nichts zu ersetzen, weshalb er keiner Ausstellung fernbleibt. Während alle anderen ihre Messekalender schwer zusammenstreichen, geht de Meo weiter gern „all in“. Die Möglichkeit, Autos mit allen Sinnen zu erfassen und Menschen zu begegnen, sind für de Meo durch nichts zu ersetzen, wie er auf dem Automotive Summit in Paris bekannte. Und er nutzt gern Bilder: So sei die Autoindustrie ein „komplexer und technischer, aber auch hoch emotionaler Sport“, doch genau für und von diesen Emotionen lebe man.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Es ist die Zeit der Mutigen“
Seite 26 bis 29 | Rubrik mobilität
Werbung
Werbung