Werbung
Werbung
Werbung

Das X-Periment

Warum Logistiker Joachim Fehrenkötter – noch – kein Elektroauto fährt. 
Von Gregor Soller

 Bild: N. Böwing
Bild: N. Böwing
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Joachim Fehrenkötter ist bekannt für eine gewisse Experimentierfreude im Fuhrpark, sowohl bei den Pkw als auch bei den Lkw. Entsprechend gern und oft wechselt er die Alltagsautos, was auch der jährlichen Fahrleistung von 50.000 Kilometern plus x geschuldet ist. Deshalb treibt nicht nur seine Lkw-Flotte immer ein Diesel an. Treu bleibt er dagegen seinem alten Mercedes-Benz 450 SEL 6.9, mit dem er auch mal die eine oder andere größere Tour bewältigt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Das X-Periment
Seite 46 bis 47 | Rubrik mobilität
Werbung