Bio durchs Land

Mit Biomethan ist man fast klimaneutral unterwegs. Klappt das quer durch die Republik mit Seats Arona TGI? Ja! Von Johannes Reichel

 Bild: HUSS-VERLAG
Bild: HUSS-VERLAG
Johannes Reichel

Es ist ernüchternd, wenn man die jüngsten Verkaufszahlen bei Erdgasfahrzeugen liest: 2019 sind diese glatt um 30 Prozent zurückgegangen. Das Niveau dümpelt laut KBA bei mauen 7.600 Autos mit CNG-Antrieb. Dessen Potenzial, etwa in Kombination mit Biomethan oder Power-to-Gas-Technologie – Umwandlung von Grünstrom in Methan –, wird von der Politik sträflich vernachlässigt. Sieben Millionen Pkw könnte man bei konsequenter Verwertung der Strohreste in Deutschland ein Jahr fahren lassen, führt die Initiative „Gib Gas“ eine Berechnung des Deutschen Biomasseforschungszentrums an.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bio durchs Land
Seite 37 bis 39 | Rubrik mobilität