Wunder gibt es immer wieder!

Wunder Mobility hat sein Portfolio um Wunder Vehicles erweitert – und bietet damit auch Hardware an. Tobias Langwieler, Head of Wunder Vehicles, stand Rede und Antwort.Von Gregor Soller

Gregor Soller

under Mobility folgt so manchem Start-up vom reinen Softwareanbieter zum integrierten Konzern, zu dem auch Hardware gehört. Mit Wunder Vehicles steigt man jetzt zusätzlich ins B2B-Hardwaregeschäft ein. Tobias Langwieler, Head of Wunder Vehicles bei Wunder Mobility, weiß, wie verlockend und einfach es ist, mit gut geschriebener Software ein Sharing-Unternehmen zu gründen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wunder gibt es immer wieder!
Seite 58 bis 60 | Rubrik konnektivität