Von der Karte zum System

In Zukunft können Tank- und Servicekarten multimodale Fuhrparksoftwaresysteme für die komplette Mobilität sein. Von Gregor Soller

Gregor Soller

Das Segment Tank- und Servicekarte befindet sich derzeit massiv im Umbruch. Das spürt man sehr stark bei Unternehmen wie Volkswagen Financial Services, wo dem Kunden bei Bedarf ein komplettes Ökosystem um sein Fahrzeug respektive seinen Fuhrpark herum aufgebaut wird. Aktuell werden die Karten gerade auf die Tank & Service Karten der LogPay Transport Services GmbH umgestellt, ein Unternehmen der Volkswagen Financial Services AG. Hier nutzt man die Erkenntnisse aus dem Lkw-Bereich und überträgt diese auf alle Flotten jeglicher Art. So können die Nutzer in einem der größten Netze bargeldlos Kraftstoff, Gas und Strom beziehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von der Karte zum System
Seite 62 bis 64 | Rubrik konnektivität