Werbung
Werbung
Werbung

Telematiktarif? Bleibt Privatsache.

Wie sich mit Telematiktarifen Geld sparen lässt – aber Flotten auf der Strecke bleiben. Von Nadine Bradl

 Bild: HUK-Coburg
Bild: HUK-Coburg
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Wenn es um die Kfz-Versicherung geht, besticht für viele Fahrer eines: die Kosten. Natürlich finden auch Leistung und Service bei der Entscheidung nach dem richtigen Anbieter Gehör, aber wenn sich dabei auch noch ein paar Euro sparen lassen – wem würde es nicht gefallen. Statt sich jedoch bei Werkstattwahl oder Fahrergruppe einschränken zu lassen, bieten die Versicherer seit einigen Jahren eine ganz andere Alternative: Sparen durch sicheres Fahren. Nein, nicht nur Unfall- beziehungsweise Schadensvermeidung, das läuft ja bereits in den Versicherungsprämien mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Telematiktarif? Bleibt Privatsache.
Seite 54 bis 56 | Rubrik konnektivität
Werbung