In Zukunft smarter laden!

Zum zehnjährigen Jubiläum nutzte der niederländische 
Ladespezialist NewMotion sechs Nissan Leaf als „Kraftwerke“, um dem Thema „Vehicle2Grid“ Nachdruck zu verleihen. Von Gregor Soller

 Bild: G. Soller
Bild: G. Soller
Gregor Soller

Sein Name könnte mit einem „m“ am Ende Programm sein – zumindest phonetisch gesehen: Sytse Zuidema, CEO bei NewMotion, nutzte das zehnjährige Jubiläum der Ladeexperten, um mit „System“ die nächsten Schritte in der Ladetechnik anzukündigen. Dabei setzen die Niederländer auf smarte Ladetechnik und V2G-Anwendungen. Wie so etwas konkret aussehen könnte, demonstrierten sie auf der Zehnjahresfeier mit Podiumsdiskussion in Amsterdam, für die sechs Nissan Leaf den Strom bereitstellten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel In Zukunft smarter laden!
Seite 55 bis 57 | Rubrik konnektivität