Ab-gefahren

Die CES 2019 brachte nicht nur in Sachen Mobilität wieder zahlreiche abgefahrene Ideen. Von Gregor Soller

Ganz großes Theater: Nissans „Invisible to Visible“ demonstrierte die Optionen autonomen Fahrens. Vor allem nett ohne Führerschein. Bild: G. Soller
Ganz großes Theater: Nissans „Invisible to Visible“ demonstrierte die Optionen autonomen Fahrens. Vor allem nett ohne Führerschein. Bild: G. Soller
Gregor Soller

usgerechnet Las Vegas! Die Stadt, die für abgefahrene Architektur und Geschäftsmodelle steht – diese Mischung aus Spielhölle, Restaurants und Hotels hat sich mit der „CES“ im Messekalender der Mobilität als wichtigste Auftaktveranstaltung etabliert.

Auch 2019 zeigte die Consumer Electronics wieder „Abgefahrenes“ wie einen ausrollbaren Fernseher von LG, einen intelligenten Koffer von Ovis, der einem wie ein Hündchen autonom folgt, oder einen Brotbackautomaten der Wilkinson Baking Company.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ab-gefahren
Seite 56 bis 61 | Rubrik konnektivität