Werbung
Werbung
Werbung

Ring frei für drei Starkstromer

Viele deutsche Städte behaupten immer noch gern, es gäbe noch keine funktionierenden Elektrogelenkbusse. Unser Vergleichstest beweist das Gegenteil. Von Claus Bünnagel

Länge läuft – auch elektrisch: Zum Vergleichstest traten VDL Citea SLFA-181 Electric (li.), Sileo S 18 (mi.) und Solaris Urbino 18 electric an (re.). Bild: C. Bünnagel
Länge läuft – auch elektrisch: Zum Vergleichstest traten VDL Citea SLFA-181 Electric (li.), Sileo S 18 (mi.) und Solaris Urbino 18 electric an (re.). Bild: C. Bünnagel
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Zwei Jahre nach dem Vergleichstest von sechs Solo-E-Bussen hat die Fachzeitschrift „Omnibusspiegel“ erneut Fahrzeugtester aus ganz Europa nach Bonn gerufen. Dieses Mal galt es, drei elektrische Gelenkbusse auf Herz und Nieren zu prüfen. Mit Sileo, Solaris und VDL schickten drei Hersteller ihre Elektrogelenkbusse ins Rennen. Obwohl aus Salzgitter, hatte der deutsch-türkische E-Bus-Spezialist Sileo fast so etwas wie ein Heimspiel in Bonn. Denn die Stadtwerke Bonn (SWB) betreiben bereits eine Flotte von Sileo-S-12-Modellen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ring frei für drei Starkstromer
Seite 78 bis 83 | Rubrik infrastruktur
Werbung
Werbung