Werbung
Werbung

Cargobike of the Year 2023: Das große Rad drehen

Eine Leistungsschau der Lastenradbranche war erneut der Cargobike of the Year Award unserer Schwesterzeitschrift LOGISTRA. Es zeigte sich: Die Technik wird immer professioneller, robuster, die Aufbauten erfüllen Van-Standards. Konzeptionell liegen die fahrstabilen Quads im Trend und am Ende vorn – mit einer Ausnahme. Von Johannes Reichel
Volle Breite: Viele neue Bikes traten an – und VM-Redakteur Reichel (re.). Bild: VDA/Lars Hübner
Volle Breite: Viele neue Bikes traten an – und VM-Redakteur Reichel (re.). Bild: VDA/Lars Hübner
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Sie kamen, sahen und siegten: Drei schwere Lastenräder von Mubea, EAV und Tricargo hatten sich zum Finale der vierten Ausgabe des „International Cargobike of the Year“-Awards im Rahmen der IAA Mobility in München noch neu angesagt. Und die machten das Rennen unter sich aus. Mit den „Test Days“ im Rahmen der Eurobike 2023 in Frankfurt startete der International Cargobike of the Year Award in die nächste Runde. Die fünf Juroren um Initiator und LOGISTRA-Redakteur Johannes Reichel nahmen insgesamt 15 Bikes und einen Trailer unter die Lupe, sieben in der Kategorie Heavy und acht bei Light. Unterschiedliche Konzepte kamen zum Einsatz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Cargobike of the Year 2023: Das große Rad drehen
Seite 72 bis 77 | Rubrik infrastruktur
Werbung
Werbung