Werbung
Werbung

China kommt

Die Auto China in Peking schien wie ein Weckruf an die Welt: China plant Großes, doch nicht alles lässt sich großartig planen. Wir waren eine Woche im Land unterwegs und erhielten viele Einblicke. Von Gregor Soller
Die Sonne täuscht: Schon einen Tag nach der Auto Show lag Peking wieder dezent im Smog, weshalb Motorroller und Taxis elektrisch fahren müssen und „New Energy Vehicles“ Vorzüge bei der Zulassung genießen. In Sachen Skyline versucht man, es Shanghai gleichzutun. Bild: G. Soller
Die Sonne täuscht: Schon einen Tag nach der Auto Show lag Peking wieder dezent im Smog, weshalb Motorroller und Taxis elektrisch fahren müssen und „New Energy Vehicles“ Vorzüge bei der Zulassung genießen. In Sachen Skyline versucht man, es Shanghai gleichzutun. Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Familien, Flotten- und Mobilitätsmanger:innen könnten gerade dazu neigen, sich die Haare zu raufen: Der CO2-Footprint muss runter, doch Mobilität scheint aktuell teurer zu werden denn je, was ihre Umstellung wegen Unsicherheiten allerorten zu verzögern scheint. Hier hilft Konfuzius, der da sagt: „Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam Du gehst, solange Du nicht stehen bleibst.“

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel China kommt
Seite 14 bis 21 | Rubrik coverstory
Werbung
Werbung